Zum Inhalt springen

Oberstufe

Das bewährte Ganztagsprinzip ist auch in der Oberstufe eine feste Größe der pädagogischen und didaktischen Arbeit. Alle Aufgaben, die aus dem Unterricht erwachsen, werden im Rahmen einer Fachaufgaben-Betreuung als Übungsstunden in den jeweiligen Stundenplan der Schülerinnen und Schüler integriert, so dass eine vollständige Verzahnung von Unterricht und der ergänzenden Übungsaufgaben stattfindet. Alle Aufgaben-Übungsstunden werden von den jeweils im Kurs unterrichtenden Fachlehrerinnen und Fachlehrern erteilt.

Die Einführungsphase (Jahrgangsstufe 10)           

Das erste Jahr der gymnasialen Oberstufe dient der Vorbereitung der Schülerinnen und Schüler auf die Kurswahl, durch die die Qualifikationsphase und die Abiturprüfung wesentlich mitbestimmt wird. Unsere Schülerinnen und Schüler erhalten bereits in dieser Phase die Möglichkeit, den verbindlichen Fächerkanon durch zwei Wahlfächer zu ergänzen und somit einer ersten individuellen Schwerpunktsetzung.

Wahlfächer 1: Spanisch ODER Französisch ODER Italienisch ODER Latein ODER Informatik

Wahlfächer 2:Wirtschaftswissenschaften ODER Erdkunde ODER Darstellendes Spiel ODER Naturwissenschaften

Mit den Wirtschaftswissenschaften bieten wir den Schülerinnen und Schülern eine zusätzliche Pointierung des Schulprofils. Die Wirtschaftswissenschaften können in der Qualifikationsphase als Leistungsfach gewählt werden, wobei hierfür die Belegung in der Klasse 10 Voraussetzung ist. Dies bedeutet auch, dass die Abiturprüfung in diesem Fach abgelegt werden kann.

Die Qualifikationsphase (Jahrgangsstufen 11 und 12) 

Die Schülerinnen und Schüler wählen am Ende der 10. Klasse zwei Leistungskurse.  Folgende Fächer werden als Leistungsfächer angeboten: Deutsch, Englisch, Französisch, Spanisch, Politik und Wirtschaft, Geschichte, Wirtschaftswissenschaften, Mathematik, Biologie, Chemie, Physik.  

Verbindlicher Unterricht:

Abiturprüfung:

Die Abiturprüfung erfolgt in mindestens 5 Fächern. Davon:

Translate »