Im zehnten Jahr in Folge haben im vergangenen Schuljahr 2018/2019 insgesamt 28 Schülerinnen und Schüler der Jahrgangsstufen 7 bis 11 erfolgreich an der Prüfung des Sprachzertifikats DELF (Diplôme d’études en langue française) teilgenommen. Anfang Dezember durften sie sich nun endlich darüber freuen ihre offizielle Urkunde aus Frankreich in den Händen zu halten.

Das Sprachzertifikat DELF ist ein standardisiertes und weltweit anerkanntes und lebenslang gültiges Zertifikat für Französisch als Fremdsprache, welches vom französischen Bildungsministerium ausgestellt wird und den Schülern Sprachkenntnisse in Anlehnung an die Niveaustufen A1 bis B2 des Gemeinsamen europäischen Referenzrahmen für Sprachen bescheinigt. Im Vorfeld der Prüfung, welche sich aus einem schriftlichen und einem mündlichen Teil zusammensetzt, trainierten die Schülerinnen und Schüler im Rahmen der DELF-AG ihre Fertigkeiten in den Bereichen Hörverstehen, Leseverstehen, Textproduktion und mündlicher Ausdruck und bereiteten sich auf die Anforderungen der verschiedenen Niveaustufen A1 (8 Schülerinnen und Schüler), A2 (15 Schülerinnen und Schüler) und B1 (5 Schülerinnen) vor. Die mündliche Prüfung fand schließlich Anfang März im Institut français in Mainz statt, wo sie bei Muttersprachlern ihre Sprechfertigkeiten unter Beweis stellten, bevor dann an einem Samstag Ende März die schriftliche Prüfung in der Humboldt-Schule folgte.

Nach langem Warten wurden ihre Anstrengungen nun mit dem Überreichen der offiziellen Urkunden aus Frankreich belohnt.

Herzlichen Glückwunsch!