Florentin Heinrich bringt uns heute die Grundzüge des Baseballs nahe, ein Sport, der sich in den USA enormer Beliebtheit erfreut, dessen Regeln für Uneingeweihte aber bisweilen mysteriös erscheinen können:

Die vier Wochen Amerika Austausch neigen sich allmählich dem Ende zu und wir alle haben unterschiedliche Dinge im alltägliche Leben einer amerikanischen Familie erlebt. Ich habe in den nun vergangenen zwei Wochen viel mit Baseball zu tun gehabt, weshalb ich meinen Blogeintrag der MLK Royals Baseballmannschaft widme.

Nach der Schule geht es jeden Tag direkt zum Baseballtraining, wobei noch Zeit bleibt schnell etwas im Auto zu essen. Meist läuft es auf Fast Food hinaus. Dann beginnt auch das Training, es wird eine typische Spielsituation trainiert. Das heißt, neun Spieler auf dem Feld und der Rest übt das genaue Treffen des Balls.

Die MLK Baseball Mannschaft besteht aus 19 Spielern, welchen ein Ort zugeteilt wird, wo diese Spieler spielen sollen. Diese Orte sind dem Plan am Ende des Blogs zu entnehmen. Wenn die Mannschaft, die beginnt, drei „Outs“ hat, wird gewechselt und die gegnerische Mannschaft spielt bis drei „Outs“, dann ist eine Runde vorbei. Dies wird sieben mal wiederholt. Von einem „Pitcher“ (Werfer) wird verlangt in ein imaginäres Viereck zu werfen, dessen Ecken die Knie/Schultern des „Batters“ (Schläger) bilden. Bei einmaligen Treffen gibt es ein „Strike“, bei drei „Strikes“ gibt es ein „Out“. Der Batter hat als Aufgabe den Ball wegzuschlagen, damit es kein „Strike“ gibt. Falls dieser weg geschlagene Ball in der Luft von einem Spieler der gegnerischen Mannschaft gefangen wird, gibt es auch ein „Out“. Falls der Ball jedoch nicht gefangen werden kann, versucht der Batter so weit wie möglich zu kommen. Dazu rennt er erst zur ersten Base, wenn er ein Signal vom Trainer bekommt weiterzulaufen tut er dies auch. Die Trainer, welche am Spielfeldrand stehen, bestimmen immer, wie der Spieler handeln soll. Nun ist ein weiterer Spieler am Zug, welcher dasselbe versucht. Schafft er es, können beide weiter rennen. Wenn ein Spieler durch alle Bases gerannt ist, gibt es einen Punkt. Schafft es ein Spieler den Ball so fest zu schlagen, dass dieser über die Abzäunung fliegt, ist es ein Home Run. Falls nun noch Spieler an gewissen Bases stehen, gibt es pro Spieler einen Punkt.

Die MLK Royals Mannschaft hat ca. zwei Spiele in der Woche, welche um die zwei Stunden dauern. Heute haben sie ihr letztes Spiel vor der League. Ich freue mich schon auf die riesen Party nach dem Baseball Spiel mit allen Angehörigen!