Zum Inhalt springen

Nashville News: Donut Essen zu Ehren des Lehrkörpers

Pauline Jung berichtet davon, dass nicht nur der Unterricht in Amerika anders läuft. Es gibt auch ganz spezielle Feiertage:

Heute war an der Mädchenschule Harpeth Hall in Nashville ein besonderer Tag – vor dem Schulbeginn haben alle Schüler der High School gemeinsam mit den Lehrern Donuts gegessen und Kaffee getrunken. Dieser besondere Tag wird an der Harpeth Hall „Do-nut Forget the Faculty” Day genannt. Der Name bedeutet auf Deutsch sehr frei übersetzt „Vergesst nicht die Menschen, die an der Schule arbeiten“. Der Anlass dieses besonderen Tages ist, wie der Name schon sagt, die Angestellten der Mädchenschule zu feiern. Den Tag gibt es einmal pro Schuljahr.

An dem „Do-nut Forget the Faculty“ Day gibt es alle möglichen Arten von Donuts: von typischen amerikanischen Donuts mit Schokoglace und Streuseln, über „Donut-Holes“ (ähnlich den deutschen Quarktaschen), zu mit Erdbeermarmelade gefüllten Donuts. Außerdem gibt es auch einige Besonderheiten, die es in Deutschland nicht gibt, wie zum Beispiel den „Red Velvet Cake“ Donut. Dieser Donut ist wie ein gewöhnlicher Donut, nur dass er nicht aus dem typischen Teig, sondern aus rotem gemacht wird und mit Puderzucker verziert ist. Des Weiteren gab es eine weitere Besonderheit namens „Chicken Biscuit“: ein aufgeschnittener, süßer Keks, der mit einem Stück frittierten Hühnchen belegt ist. Diese Spezialität hört sich zwar sehr seltsam an, schmeckte aber überraschend lecker.

Außerdem konnte man Kaffee und Kakao trinken, aber nur, wenn man einen eigenen Becher mitgebracht hatte. Die Harpeth Hall hat nämlich das Projekt, möglichst wenig Plastik im Schulalltag zu nutzen. Deswegen kann man auch in allen Gebäuden Wasser durch „Water Fountains” in mitgebrachte Flaschen füllen, um die Nutzung von Plastikflaschen zu minimieren.

Der „Do-nut Forget the Faculty“ Tag hat mir besonders gut gefallen, da die Atmosphäre locker und entspannt war. Alle Schüler und alle Lehrer standen auf dem Rasen vor der Bibliothek. Es war tolles Wetter und die Sonne schien. Schüler und Lehrer haben sich unterhalten und wir Austauschschüler hatten die Chance, uns auch mit Schülern und Lehrern außerhalb unserer Kurse zu unterhalten. Außerdem waren die Donuts sehr lecker, vor allem der „Red Velvet Donut“. Der „Do-nut Forget about the Faculty“ Tag hat mir sehr gut gefallen!

Anmerkung der Redaktion: Wäre das nicht mal was für die Humboldt-Schule?

Translate »