Eine Reise in die Vergangenheit – Der Besuch einer Zeitzeugin

Ein Artikel von Julius Rieser und Maximilian Huskamp

 

Am 16.05.2022 besuchte uns, die Klasse 11c, Maria von Pawelsz-Wolf, welche uns nachhaltig durch ihr Ehrenamt in der Ukraine beeindruckt hat. Nicht nur ihr soziales Engagement, sondern auch ihre Kontakte mit Nachkriegsopfern haben uns zum Nachdenken bewegt. Was in den frühen neunziger Jahren als kleines Projekt anfing, entwickelte sich rasch, mit Hilfe von Privatpersonen und Firmen, zu unzähligen  Hilfslieferungen in die Ukraine. Insbesondere derzeit unterstützt sie flüchtende Ukrainer nicht nur materiell, sondern auch mental.  Sie zeigte auf wie die Ukrainer für die Grundsätze der Demokratie kämpfen und sich nicht der Invasion geschlagen geben wollen. Die Geschichte von Maria von Pawelsz-Wolf und die Erfahrungen, die sie mit unserer Klasse teilte, gaben viele Denkanstöße vor allem auch bezüglich der aktuellen Lage in der Ukraine. Wir als Klasse 11c sind sehr dankbar, dass wir Sie getroffen haben und eine solch eindrucksvolle Geschichte einer Zeitzeugin kennen lernen durften.