Experten zu Fragen der Zeit – bereits im zehnten Jahr veranstaltet die Humboldt-Schule in der Galeria Hygieia der Kurhauskolonnaden ein besonderes Veranstaltungsformat zu den unterschiedlichsten Themenbereichen. Für das kleine Jubiläum war ein besonderer Gast eingeladen worden, der einerseits für ein preiswürdiges Projekt mit großem Renommee, zugleich aber auch für unsere Stadt Wiesbaden steht: Herr Frank Gäfgen, einer der Geschäftsführer der ESWE (ESWE-Verkehr).

Das Thema des Vortrags mit anschließender Diskussion lautete „Elektromobilität: eine Perspektive für Deutschland? – Emissionsfreier öffentlicher Personennahverkehr in Wiesbaden“.
Herr Gäfgen stellte seinen beruflichen Werdegang – vom Sozialpädagogen zum Geschäftsführer bei ESWE – und seine derzeitige Mammutaufgabe vor und in einen überzeugenden Gesamtzusammenhang: Nicht zuletzt durch den Dieselskandal, verbunden mit drohenden Fahrverboten in vielen deutschen Großstätten, ist das öffentliche Interesse an alternativen Antriebstechniken sprunghaft gestiegen. Als erster deutscher Verkehrsbetrieb einer deutschen Großstadt hat ESWE die Zeichen der Zeit und die Vorteile der Pionierleistungen erkannt und sich dem ehrgeizigen Ziel verschrieben, den öffentlichen Nahverkehr bis zum Jahr 2022 zu einer immer größeren Attraktivität zu verhelfen und ihn zugleich zur emissionstechnischen Nullnummer zu machen. Diese Entscheidung erfordert ein ganzes Bündel unterschiedlicher Herangehensweisen und mehrere Standbeine. Was all dies miteinander verbindet, ist die Technologie, die sich mit der Elektro-Mobilität befasst.
Schon der Vortrag zeigte, dass Herr Gäfgen kommunikativ und offen ist und eine Politik der Transparenz verfolgt. Den Schülerinnen und Schülern war dies ebenfalls rasch klar, wie die engagierten und sachkundigen Fragen zeigten – ein Thema, das im Unterricht bereits Raum beansprucht hatte, konnte so auf eine völlig neue Weise beleuchtet werden.

Auf diese Weise adelten sowohl der schülerzentrierte, emphatische und sehr motivierende Referent als auch die engagierten Diskussionsteilnehmer das zehnjährige Jubiläum dieses außergewöhnlichen Veranstaltungsformats.